AGB Bookbakers für Publisher

Präambel
(1) Bookbakers ist ein Angebot der kladde, the creators GmbH, Sasbacher Str. 2, 79111 Freiburg (im Folgenden: Bookbakers).
(2) Bookbakers bietet Online-Dienstleistungen für Publisher zur Unterstützung im Bereich Markttest, Finanzierungsunterstützung, Marke- ting, Brand- und Community-Building.
(3) Diese Dienstleistungen können entsprechend auch von Autorinnen und Autoren (Selfpublisher) in Anspruch genommen werden, die ihre Werke im eigenen Namen gewerblich vermarkten wollen Die nachstehenden Regeln für Publisher gelten in diesem Fall entsprechend.
(4) Für alle Verträge gelten ausschließlich diese Vertragsbedingungen. Geschäftsbedingungen der Verlage gelten nicht.
1. Vertragsgegenstand
(1) Die Parteien schließen vorbehaltlich anderer Vereinbarungen im Einzelfall zunächst einen Grundvertrag zur Erbringung von Dienstleistun- gen zur Unterstützung bei der Publikation insb. bislang unveröffentlichter Werke ab.
(2) Bei den in Rede stehenden Werken kann es sich um Bücher, aber auch um andere Medienprodukte wie z.B. eBooks, Hörbücher, Apps usw. handeln.
(3) Für solche Werke können einzelne Crowdpublishing- und Pre-Order-Maßnahmen jeweils durch Einzelvertrag beauftragt werden. Leistungen im Bereich Markttest, Finanzierungsunterstützung, Marketing, Brand- bzw. Community-Building u.ä. werden durch diese Bedingungen ergänzende Einzelverträge vereinbart.
2. Vertragsschluss, Anmeldung
(1) Ein Vertrag kommt durch Annahme des Angebots oder nach Anmeldung des Verlages durch die Annahme von Bookbakers zustande.
(2) Im Fall der Anmeldung des Publishers hat er sich bei Bookbakers durch eine Anmeldung zu registrieren. Der Anmelder hat seinen Namen, bei Gesellschaften auch den des Vertretungsberechtigten, sowie Postanschrift (nicht: Postfach), Telefon, Fax und Mailadresse anzugeben. Bookbakers ist bei Änderungen unverzüglich zu informieren.
(3) Jeder Publisher darf sich grundsätzlich nur einmal anmelden und nur einen Account bei Bookbakers betreiben.
(4) Unrichtige Angaben berechtigen Bookbakers zur sofortigen Kündigung.
(5) Von Bookbakers zur Verfügung gestellte Passworte sind vertraulich zu behandeln und gegen unbefugten
Zugriff zu sichern. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Sollte ein Passwort abhanden kommen oder ihm ein Missbrauch
seines Zugangs bekannt werden, ist Bookbakers hiervon unverzüglich zu unterrichten.
3. Subdomain
(1) Der Publisher erhält zur Bewerbung eigener Produkte eine eigene Subdomain unterhalb von bookbakers.de. Die Inhalte werden vom Publisher bzw. von Bookbakers nach Vorgabe des Verlages eingepflegt. Je nach Umfang ist dies gem. Preisliste zu vergüten.
(2) Auf der Subdomain können nach Maßgabe des Verlages Crowdpublishing-Projekte u.a. durchgeführt werden.
(3) Der Verlag hat die zur Verfügung gestellte Subdomains mit eventuell erforderlichen Rechtstexten zu versehen (z.B. Impressum).
4. (Potenzielle) Unterstützer
(1) Bookbakers ermöglicht es potenziellen Unterstützerinnen und Unterstützer (im Folgenden Baker), sich auf bookbakers.de zu registrieren. Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können einzelne Crowdpublishing-Projekte des Publishers unterstützen. Die Registrierung ist für die Baker kostenfrei.
(2) Bookbakers wird bei der Registrierung Name, Anschrift und elektronische Kontaktdaten der Baker erfragen. Minderjährige sind von der Teilnahme am Netzwerk ausgeschlossen. Gleichwohl kann Bookbakers nicht dafür einstehen, dass alle Baker korrekte Daten angeben.
5. Crowdpublishing- und Pre-Order-Projekte
(1) Der Publisher kann bei Bookbakers Crowdpublishing- und Pre-Order-Projekte für ausgewählte Werke durchführen. Dazu wird der Verlag etwa ein noch nicht erschienenes Werk anbieten und die Konditionen für die Herstellung (z.B. erforderliche Mindestbestellmenge) sowie den Preis des Werkes inkl. Versandkosten und sonstige Versand- und Verkaufsbedingungen festlegen und auf Bookbakers kommunizieren. Der Vertrag mit den Bakers soll als insoweit aufschiebend bedingt abgeschlossen werden.
(2) Die Auswahl von Autor/in, Werk sowie auf Bookbakers im Wege einer Vorschau publizierten Werkausschnitten liegt allein in der Entscheidung und Verantwortlichkeit des Publishers.
(3) Der Publisher wird vor Beginn des Projekts die für das Projekt erforderlichen Nutzungsrechte insbesondere beim Urheber einholen.
(4) Der Publisher entscheidet, welche Gegenleistung die Bakers zu welchem Preis erhalten können.
(5) Der Publisher wird bei erfolgreichem Projektabschluss das entsprechende Werk herstellen und den Bakers die vereinbarten Waren zusenden.
(6) Bookbakers ist an den zwischen Verlagen und Unterstützern geschlossenen Verträgen nicht beteiligt. Es steht für deren Erfüllung nicht ein.
(7) Bookbakers behält sich vor Crowdpublishing- und Pre-Orderprojekte unabhängig von einer Kündigung des Vertrages online zu halten.
6. Zahlungsbedingungen
(1) Für die Leistungen nach diesem Rahmenvertrag bezahlt der Publisher an Bookbakers einen monatlichen Grundbetrag gemäß Preisliste oder schriftlichem Angebot. Jedes Crowdpublishingprojekt wird gem. Preisliste gesondert berechnet. Weitere Dienstleistungen können von Bookbakers nach Aufwand berechnet werden.
(2) Alle Preise verstehen sich zzgl. Umsatzsteuer.
(3) Rechnungsstellung und Zahlung für den Rahmenvertrag erfolgen jeweils im Voraus für ein Jahr. Das Honorar für Crowdpublishing-Projekte sowie sonstiger Aufwand werden monatlich berechnet und ist binnen zwei Wochen zur Zahlung fällig.
(4) Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.
7. Abwicklung von Zahlungen
Soweit nicht im Einzelfall anders vereinbart, wird die Bezahlung der im Rahmen von Crowdpublishing-Projekten verkauften Bücher vom Verlag dem Baker unmittelbar in Rechnung ge- stellt. Der Publisher wird dabei entsprechend der gesetzlichen Informationspflichten sowie über das gesetzliche Widerrufsrecht belehren.
8. Laufzeit/Kündigung
(1) Verträge gelten, soweit nicht anders vereinbart, für ein Jahr ab Unterzeichnung. Sie verlängern sich, sofern sie nicht mit einer Frist von vier Wochen zum Ablauf gekündigt werden, jeweils um ein weiteres Jahr.
(2) Sollten zum Zeitpunkt des Vertragsendes ein Crowdpublishing-Projekt noch nicht abgeschlossen worden sein, kann dieses unter Fort- zahlung der monatlichen Beträge fortgesetzt werden.
(3) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
(4) Eine Kündigung bedarf der Schriftform.
9. Technische Mängel
(1) Bookbakers gewährleistet eine Erreichbarkeit des Dienstes und der Websites von 97 % im Monatsmittel.
(2) Bookbakers ist für vorsätzliche Angriffe Dritter (Hacker, Computerviren, DoS-Angriffe u.ä.) auf seine Server und auf das Internet nicht verantwortlich.
10. Unzulässige Inhalte
(1) Bookbakers ist zur Rechtsberatung nicht berechtigt und nicht verpflichtet. Die inhaltliche Verantwortlichkeit für die eingepflegten Inhalte liegt beim Publisher.
(2) Bücher und Buchprojekte mit rechtswidrigen Inhalten dürfen nicht bei Bookbakers-Projekten teilnehmen. Rechtswidrige Inhalte sind insbesondere solche, die gegen das Straf-, Jugend- schutz-, Urheber-, Marken-, Persönlichkeitsrecht oder sonstige Gesetze verstoßen. Die Einhaltung von Preisangaben- und Buchpreisbindungsrecht obliegt dem Publisher.
(3) Unzulässig sind des Weiteren das Bewerben der Plattform durch Versenden unverlangter E- Mail-Werbung (Spam) oder die Verwendung irreführender Links.
(4) Bookbakers überprüft nicht die Inhalte der Publikationen und ist für diese nicht verantwort- lich. Der Publisher hat Bookbakers von allen Schäden, die Bookbakers durch eine Verletzung der vorgenannten Pflichten entstehen, freizuhalten.
(5) Bookbakers ist bei Verletzung dieser Vertragspflichten zur Löschung der Inhalte sowie zur fristlosen Kündigung des Vertrages berechtigt.
11. Nachrichten und Blogs
(1) Soweit Bookbakers dem Publisher die Möglichkeit zur Versendung von Nachrichten und zur Partizipation an Diskussionen in Blogs einräumt, ist der Publisher verpflichtet, die nach- stehenden sowie die gesetzlichen Regeln hierzu einzuhalten. Das Versenden unverlangter Werbung ist nicht gestattet.
(2) Es besteht eine Verpflichtung zur Sachlich- keit. Alle verlagsseitigen Beiträge sind als sol- che zu kennzeichnen. Schleichwerbung ist ebenso unzulässig wie gekaufte oder sonst incentivierte Kommentare oder Feedback. Entsprechendes gilt bei Beiträgen, die sich mit Konkurrenzwerken auseinandersetzen.
(3) Blogbeiträge bleiben unabhängig von einer Kündigung des Vertrages online.
(4) Bookbakers behält sich das Recht vor, Beiträge zu löschen.
12. Rechteeinräumung am Werk
(1) Der Publisher räumt die Rechte am in Rede stehenden Werk an Bookbakers nur ein, soweit dies für die Erbringung der in Rede stehenden Dienstleistungen sowie den Betrieb der Website erforderlich ist. Bookbakers ist berechtigt, auf ein Werk auch nach Beendigung eines Crowdpublishing- oder Pre-Order-Projekts unter Nennung von Titel und Inhaltsbeschreibung hinzuweisen.
(2) Die Rechtseinräumung an die Publisher erfolgt durch gesonderten Vertrag.
13. Allgemeine Haftungsbegrenzung
(1) Schadensersatzansprüche der Parteien sind ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten oder die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht vorliegt. Gleiches gilt, soweit der Ersatz von mittelbaren oder Mangelfolgeschäden verlangt wird. Jede Haftung ist auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und für solche Fälle typischen Schaden begrenzt.
(2) Die Parteien sind zur regelmäßigen Datensicherung und zu Maßnahmen zur IT-Sicherheit nach dem Stand der Technik verpflichtet.
14. Geheimhaltung/Datenschutz
(1) Bookbakers wird die Geschäftsgeheimnisse der Verlage vertraulich behandeln und auch nach Beendigung des Vertrages nicht gegen- über Dritten offenlegen. Gleiches gilt umgekehrt für die Verlage. Zu den Geschäftsgeheimnissen gehören auch die Software von Bookbakers so- wie die Unterstützerdaten.
(2) Die Daten von UrheberInnen und Bakers werden von Bookbakers zur Vertragsabwicklung und zur Kommunikation gespeichert. Sie werden nur im Rahmen der Vertragserfüllung an den jeweiligen Verlag weitergegeben, soweit nicht eine gesonderte Einwilligung des Bakers vorliegt.
(3) Soweit erforderlich, wird zwischen Bookbakers und Publisher ein Vertrag zur Auftragsver- arbeitung (Art. 28 DSGVO) unterzeichnet.
15. Textform
Erklärungen sowie Änderungen des Vertrages bedürfen zumindest der Textform.
16. Erfüllungsort/Gerichtsstand
Der Vertrag unterliegt deutschem Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit es sich beim Vertragspartner um einen Kaufmann handelt, Freiburg/Br.
17. Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt.

/Stand Aug. 2018/